nur der wahnsinn…

Februar 8, 2009

„(…) Die Idee der Souveränität hat sich erfüllt. Israel macht, was es will, und lässt sich nicht einmal von den USA sagen, was es tun oder unterlassen soll. Die Vorstellung von einem Leben in Sicherheit aber hat sich als Illusion erwiesen. Nirgendwo auf der Welt, hat schon der Philosoph Jeshayahu Leibowitz erkannt, würden Juden so gefährlich leben wie in Israel, nirgendwo auf der Welt sei die Wahrscheinlichkeit, als Jude umgebracht zu werden, so groß wie in Israel. Das Leben in der Diaspora war auch voller Risiken, die Verteilung der Juden auf viele Länder reduzierte aber die Aussicht auf einen Super-Gau. Sogar die industrielle Massenvernichtung, die von den Nazis erfunden wurde, war ein höchst aufwendiges und kompliziertes Unternehmen: Was mussten die Nazis nicht alles anstellen, um die Juden in den Tod zu treiben. Konzentrationslager bauen, Güterzüge zusammenstellen, Einsatzkommandos aufstellen, Gewaltmärsche organisieren, Kollaborateure anheuern, olympische Spiele veranstalten, um die Weltöffentlichkeit zu täuschen – und am Ende die Spuren verwischen. Dennoch haben genug Juden überlebt, um hinterher als Zeugen aufzutreten. Das war im Masterplan der Nazis nicht vorgesehen. Inzwischen ist die Technik weiter…

von H. M. Broder, Kommentar im Tagesspiegel v. 08.02.2009 zur kommenden Wahl in Israel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: